Mittwoch, 28. Mai 2014

Es war einmal am Monte Baldo...
oder: wie unser Junior zu seinem Namen kam

Schon sehr lange Zeit stand fest, dass irgendwann ein zweites Whippchen bei uns einziehen sollte. Und immer wieder mal machten wir uns den Spaß zu überlegen, wie dieser dann wohl heißen würde. Von Anfang an war klar: es sollte etwas sein, das Frauli und Herrli gerne mögen (diesmal vielleicht vorzugsweise das Herrli, nachem mit Schoko Fraulis große Leidenschaft bereits abgedeckt ist). Und eines Tages passierte Folgendes:

Pfingsten 2012 verbrachten wir traditionellerweise mit lieben Whippetfreunden am Gardasee. Für den Pfingsmontag (28. Mai 2012 - also ganz genau vor 2 Jahren) war wieder ein Ausflug auf den Monte Baldo geplant, den die Langnasen wie auch die Zweibeiner stets sehr genießen. 


Wie immer kehrten wir zunächst in einem Gasthaus ein und machten es uns dort auf der Terrasse in der Sonne gemütlich, um uns vor dem Aufstieg ein wenig zu stärken. 

Micra, Kiambi, Killah, Nisha und Camaro beim Sonnenbad auf der Gasthausterrasse

Nach dem Essen gabs wie immer Kaffee - ganz klar, ein Espresso (etwas Anderes ist in Italien ein No-Go ;-)). Schoko hatte sich nicht zu den Damen unter die Decke gesellt, sondern war bei Herrli an der Leine. Doch spontan entschied er, dass er dort wegwollte und zog plötzlich und unvermittelt an der Leine. Herrli war davon so überrascht, dass der ganze Kaffee aus seiner Kaffeetasse schwappte - und auf Schokos Köpfchen landete. Die ganze Stirn war nass und unsere begossene Langnase blickte uns mit seinem hinreißend süßen Blick an.


"Schoko hat uns gerade mitgeteilt, wie der zweite heißen soll: Coffee!" sagte Herrli darauf. Und damit war der Name beschlossene Sache! :-)  Schokos magisches Schwammerl auf der Stirn duftete übrigens noch tagelang ganz herrlich nach italienischem Kaffee!!!

(Und weil Frauli unbedingt diese Geschichte im Detail erzählen wollte, und dazu auch noch unbedingt Fotos vom Ausflug auf den Monte Baldo heraussuchen musste, hat's mit der Namensveröffentlichung ein bisschen länger gedauert ;-)).

So rufen wir unseren Junior jetzt Coffee. Ein Name, der auch wirklich perfekt zu ihm passt, wie wir finden.


  • Vor gut eineinhalb Wochen haben wir ihn abgeholt, unseren Coffee to go.
  • Farblich ist er ziemlich Latte Macchiato.
  • Als Schokos Söhnchen ist er Chococino.
  • So klein, wie er momentan noch ist, ist er unser Pocket Coffee.
  • Er kann von 0 auf 100 in einer Sekunde - wahrhafter Instant Coffee.
  • Wenn er wach ist und es richtig rund geht, ist er Espresso pur.
  • Oft scheint er einfach nicht müde zu werden und keinen Schlaf zu brauchen; ein echter Verlängerter
  • Wenn er dann aber schläft und kuschelt, ist er sanft und mild - Caffé Crema.
  • Begegnet er ganz neuen Dingen, die wahnsinnig groß und laut sind, macht er manchmal noch auf Blümchenkaffee.
  • Vor seinem Papa hat er manchmal so gar keinen Respekt und ist irgendwie ein bisschen Muckefuck.
  • Als ein 'of Black Castle' ist er Café royal.
  • ...


Unser Schoko Junior ist einfach Coffee ... what else?

Süße Grüße,
die SchoCos

Kommentare:

  1. Suuuuper! Freu mich Coffee mal kennen zu lernen!

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Beschreibung! Ich wünsche euch viel Spaß mit eurem süßen Coffee. LG, Bianca

    AntwortenLöschen